Was ist Offenheit im Sinne des Yoga? Welche Yoga-Übungen helfen mir, offener zu werden?

 

 

Das ist ein schönes Vorhaben – offener zu werden! Bestimmt wird Yoga dich dabei unterstützen. Im Zusammenhang mit Yoga höre ich den Begriff „Offenheit“ selten, vielleicht, weil er als „offen für alles“ missverstanden werden kann, als fehlende Unterscheidungsfähigkeit.

Was mir dazu aber in den Sinn kommt, ist ein außergewöhnlicher Vers aus einer taoistischen Schrift (dem Bi-yän-lü, der Niederschrift von der Smaragdenen Felswand), in dem ein Weiser sagt: „Offene Weite – nichts von heilig!“ Ein zweiter Weiser stellt ihm daraufhin die Frage: „Was ist das, uns gegenüber?“ „Ich weiß es nicht!“, lautet die Antwort.

In diesem Sinne, als Vorurteilsfreiheit, ist Offenheit auch ein Teil von Yoga. Tatsächlich ist sie die Voraussetzung für wahre Unterscheidungsfähigkeit (viveka), die sich nicht auf oberflächliche Unterschiede bezieht, wie „angenehm“ und „unangenehm“, sondern auf die Unterscheidung zwischen dem Wirklichen und dem Vergänglichen.

Patañjali schlägt eine Übung vor, die genau darauf abzielt: Wenn du einen starken Gedanken bemerkst, dann setze ihm sein Gegenteil entgegen! In meiner Focusing-Ausbildung haben wir zum Beispiel damit experimentiert, uns zu fragen, was eine Person, die wir „nicht mögen“, an bewundernswerten (oder sogar beneidenswerten?) Eigenschaften hat – das hat verblüffende Ergebnisse gebracht.

Natürlich schult auch jede Körperübung Vorurteilsfreiheit, weil eigene Erfahrungen das einzige Mittel gegen Vorurteile sind. In meinen Unterrichten weise ich oft darauf hin, dass körperliche Anspannung eigentlich ein Vorbehalt auf muskulärer Ebene ist. Sobald das bewusste Erfahren des Körpers und seiner Energie im Zusammenspiel mit der Schwer- und Aufrichtekraft die innere Anspannung löst, löst sich auch die angespannte Muskulatur, und umgekehrt. Die Vorbehalte und Sorgen weichen einem vorbehaltlosen Staunen, das gar keinen besonderen Grund braucht. Das ist die „offene Weite“ (ohne „Heiliges“) des taoistischen Weisen!

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close
Go top